Ingenieurbüro für Veranstaltungssicherheit
Artikel Sicherheitskoordination

Sicherheitskoordination für Großveranstaltungen

Großveranstaltungen sind immer eine besondere Herausforderung, in vielen Bereichen und im Bereich Sicherheit insbesondere. Ob viele hunderttausend Besucher, mehrere Veranstaltungsorte, öffentliches Straßenland oder andere örtliche Besonderheiten oder sogar all diese speziellen Faktoren zusammen – es muss jemanden geben, der diese und alle weiteren beeinflussenden Faktoren in den verschiedenen Aufgaben des Bereiches Sicherheit erfasst und berücksichtigt. Jemanden, der alles rund um das Thema Sicherheit koordiniert. Gerade im Zusammenhang mit Großveranstaltungen hört man immer wieder den Begriff „Sicherheitskoordinator“. Doch wer ist das eigentlich und was genau macht ein Sicherheitskoordinator?

Was ist ein Sicherheitskoordinator?

Die Position des Sicherheitskoordinators beschreibt eine Person, die alle Tätigkeiten und Erfordernisse im Bereich Sicherheit koordiniert. Im Vorfeld der Veranstaltung ist sie in der Regel für die Erstellung eines übergeordneten Sicherheitskonzeptes aber auch ggf. einzelner lokaler Sicherheitskonzepte verantwortlich und übernimmt die Kommunikation mit den Behörden sowie der Polizei und Feuerwehr. Während der Veranstaltung selbst bildet sie das kommunikative und koordinierende Zentrum aller umzusetzenden Maßnahmen und der daran beteiligten Gewerke und Dienstleister.

Der Sicherheitskoordinator übernimmt und koordiniert umfassend alle sicherheitsrelevanten Aufgaben, die vor und während einer Großveranstaltung anfallen. Die Übertragung der Aufgaben an eine zentrale Position stellt sicher, dass alle sicherheitsrelevanten Konzeptionen, Planungen und Maßnahmen übergreifend koordiniert werden und so aufeinander aufbauen und in sich schlüssig sind. Um die vielschichtigen Aufgaben der Sicherheitskoordination und -konzeption bewerkstelligen zu können, ist die Arbeit in einem Team, dass ihn bei der Bearbeitung der Aufgaben unterstützt sinnvoll oder gar notwendig.

Der Sicherheitskoordinator sollte in der Betreuung von Großveranstaltungen bereits entsprechende Erfahrung und überdies eine entsprechende fachliche Qualifikation für die Sicherheitskonzeption und -koordination haben. Sinnvollerweise wird die Position des Sicherheitskoordinators von einem erfahrenen Sicherheitsmanager oder Rettungsingenieur übernommen, der mit den besonderen Anforderungen einer Großveranstaltung vertraut ist und zudem alle fachlichen und persönlichen Anforderungen an die Position des Sicherheitskoordinators erfüllt.

Was macht ein Sicherheitskoordinator?

Je nach Größe und Art der Veranstaltung fallen für den Sicherheitskoordinator die verschiedensten Aufgaben an. Die Aufgaben sind je nach Veranstaltungsphase sehr vielseitig und erfordern deshalb eine hohe Expertise in allen betroffenen Bereichen. Die Aufgaben des Sicherheitskoordinators lassen sich in verschiedene Teilbereiche untergliedern:

  • Sicherheitskonzeption in der Planungsphase
  • Sicherheitskoordination im Vorfeld der Veranstaltung
  • Sicherheitskoordination während der Veranstaltung

Die Sicherheitskonzeption ist ein zentraler Punkt der Sicherheitskoordination. Für Großveranstaltungen gibt es in der Regel ein ganzheitliches, übergeordnetes Sicherheitskonzept sowie weitere Sicherheitskonzepte bspw. für mehrere Veranstaltungsorte innerhalb der Veranstaltung oder Unterkonzepte für den Verkehr, den Personenschutz oder spezielle Unterbringungskonzepte bspw. für Sportler bei Sportveranstaltungen.

Die Tätigkeiten des Sicherheitskoordinators vor und während der Veranstaltung gehen zwar ineinander über, unterscheiden sich dennoch in ihren Aufgaben. Damit während der Veranstaltung alles optimal läuft, muss im Vorfeld der Veranstaltung umso genauer gearbeitet werden. Zu den Aufgaben des Sicherheitskoordinators im Vorfeld der Veranstaltung gehören neben der Sicherheitskonzeption unter anderem:

  • die Kommunikation und Abstimmung mit den verschiedenen beteiligten Behörden wie bspw. dem Bauamt, dem Ordnungsamt, der Verkehrsbehörde, etc.
  • die Kommunikation und Abstimmung mit Polizei und Feuerwehr
  • die Kommunikation und Einweisung der Dienstleister wie dem Sanitätsdienst, dem Ordnungsdienst und weiterer sicherheitsrelevante Dienstleister
  • die Einweisung und Schulung der Mitarbeiter der Veranstaltung in die für sie notwendigen Teile der Sicherheitskonzeption
  • die Kommunikation mit und Einweisung der Veranstaltungsleiter in das übergeordnete Sicherheitskonzept sowie die einzelnen Sicherheitskonzepte bei mehreren Veranstaltungsorten

Während der Veranstaltung muss der Sicherheitskoordinator jederzeit ansprechbar sein, weshalb in der Regel ein Vertreter notwendig ist. Der Schwerpunkt liegt während der Veranstaltung auf der Sicherstellung der Umsetzung der Sicherheitsmaßnahmen und der Koordination aller sicherheitsrelevanten Gewerke. Eine wichtige Rolle hierbei spielen auch die Positionen der Veranstaltungs- sowie Produktionsleiter. All diese Positionen müssen eng zusammenarbeiten und sich dabei dennoch auf ihren jeweiligen Kernbereich konzentrieren. Zu den Aufgaben des Sicherheitskoordinators während der Veranstaltung zählen unter anderem:

  • das Sicherstellen und Kontrolle der Umsetzung der Sicherheitsmaßnahmen
  • die Koordination aller sicherheitsrelevanten Gewerke und Dienstleister, der
  • Veranstaltungsleitung, der Polizei und Feuerwehr sowie den beteiligten Behörden
  • das Sicherstellen der Kommunikation zwischen den sicherheitsrelevanten Gewerken und Dienstleistern, der Veranstaltungsleitung, der Polizei und Feuerwehr sowie den beteiligten Behörden
  • die Einrichtung und Führung einer Koordinationsstelle oder Sicherheitszentrale
  • die regelmäßige Kontrolle, Überwachung und Koordination der einzelnen Veranstaltungsorte

Aufgrund der vielfältigen Aufgaben und den gestiegenen Anforderungen ist die Position des Sicherheitskoordinators für Großveranstaltungen mittlerweile unverzichtbar. Je nach Größe der Veranstaltung können Positionen auch in Personalunion zusammengefasst werden, unabdingbar dabei ist jedoch die Ausübung der beschriebenen Tätigkeiten und eine entsprechende Qualifikation. Ob eine Person oder ein ganzes Team, vorteilhaft ist es, wenn alles aus einer Hand kommt. Sicherheitskonzeption, Genehmigungsverfahren, Veranstaltungsleitung und Sicherheitskoordination sollten dabei immer Hand in Hand gehen – im Großen wie im Kleinen.

Wir unterstützen Sie gern dabei, Ihrer Verantwortung gerecht zu werden und beantworten gern Ihre Fragen rund um die Sicherheit Ihrer Veranstaltung. Rufen Sie uns an unter 030-513008000 oder schreiben Sie uns an mail@groskopf-consulting.de. Wir freuen uns auf Sie!